Lebe, als würdest du morgen sterben. Lerne, als würdest du ewig leben. (Mahatma Gandhi)


Das Leben kann nur in der Schau nach rückwärts verstanden, aber nur in der Schau nach vorwärts gelebt werden. (Søren Kierkegaard)


Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden. (Franz Kafka)


Gold und Lachen können das Alter zur Jugend machen. (Aus dem Talmud)


Nicht der Mensch hat am meisten gelebt, welcher die höchsten Jahre zählt, sondern der, welcher sein Leben am meisten empfunden hat. (Jean-Jacques Rousseau)


Es ist gut, wenn uns die verrinnende Zeit nicht als etwas erscheint, das uns verbraucht oder zerstört, sondern als etwas, das uns vollendet. (Antoine de Saint-Exupéry)


Eigentlich sollte man ja die Höhepunkte im Leben feiern. Weil aber niemand weiß, wann diese kommen, muss eben der Geburtstag herhalten. (Gotthold Ephraim Lessing)


Älter zu werden liegt in der Natur der Sache, sich deswegen rar zu machen nicht! (Mark Twain)


Das Alter, das man haben möchte, verdirbt das Alter, das man hat. (Paul Heyse)


Kein kluger Mann hat jemals gewünscht, jünger zu sein. (Jonathan Swift)


Keine Grenze verlockt mehr zum Schmuggeln als die Altersgrenze. (Robert Musil)


Im zwanzigsten Lebensjahr regiert der Wille, im dreißigsten das Wissen, im vierzigsten das Urteil. (Benjamin Franklin)



Monde und Jahre vergehen und sind auf immer vergangen, aber ein schöner Moment leuchtet das Leben hindurch. (Franz Grillparzer)


Die Jugend ist die Zeit, Weisheit zu lernen. Das Alter ist die Zeit, sie auszuüben. (Jean-Jacques Rousseau)


Das Grün der Wiesen erfreue deine Augen, das Blau des Himmels überstrahle deinen Kummer, die Sanftheit der Nacht mache alle dunklen Gedanken unsichtbar. (Unbekannt)


Leicht zu leben ohne Leichtsinn, heiter zu sein ohne Ausgelassenheit, Mut zu haben ohne Übermut, Vertrauen und freudige Ergebung zu zeigen ohne Fatalismus – das ist die Kunst des Lebens. (Theodor Fontane)


Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit. (Søren Kierkegaard)


Vom Standpunkt der Jugend gesehen ist das Leben eine unendlich lange Zukunft. Vom Standpunkt des Alters eine sehr kurze Vergangenheit. (Arthur Schopenhauer)


Werde, was du noch nicht bist, bleibe, was du jetzt schon bist. In diesem Bleiben und diesem Werden liegt alles Schöne hier auf Erden. (Franz Grillparzer)


Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen: Das, worum du dich bemühst, möge dir gelingen! (Wilhelm Busch)


Sag selbst, was ich dir wünschen soll, ich weiß nichts zu erdenken. Du hast ja Küch‘ und Keller voll, nichts fehlt in deinen Schränken. (Friedrich Schiller)


Ein silbergraues Haar macht aus dir noch lange kein Altmetall. Alles Liebe zum Geburtstag!


Ach wie schön, dass Du geboren bist! Gratuliere uns, dass wir Dich haben, dass wir Deines Herzens gute Gaben oft genießen dürfen ohne List. (Joachim Ringelnatz)


Nicht lange will ich meine Wünsche wählen, bescheiden wünsch ich zweierlei: Noch fünfzig solcher Tage sollst du zählen, und allemal sei ich dabei. (Eduard Mörike)



Will das Glück nach seinem Sinn dir was Gutes schenken, sage Dank und nimm es hin ohne viel Bedenken. (Wilhelm Busch)


Die Zeit ist wie ein Bild von Mosaik, zu nah beschaut, verwirrt es nur den Blick; willst du des Ganzen Art und Sinn verstehn, so musst du’s, Freund, aus rechter Ferne sehn. (Emanuel Geibel)


Ein Blümlein will ich dir schicken, es kommt zu dir nach Haus, dazu packe ich, meine liebe Maus, einen Kuss, und zwar einen dicken! (Franz Kafka)


Wer die Körner wollte zählen, die dem Stundenglas entrinnen, würde Zeit und Ziel verfehlen, solchem Strome nachzusinnen. (Johann Wolfgang von Goethe)


Erst unter Kuss und Spiel und Scherzen erkennst du ganz, was Leben heißt. O, lerne denken mit dem Herzen und lerne fühlen mit dem Geist. (Theodor Fontane)


Ich wünsch‘ dir alles Gute im neuen Lebensjahr! Es soll noch viel, viel schöner werden als das letzte war! (Johann Wolfgang von Goethe)


Lasst mich nicht ein alter Polterer werden, der aus Neid die jüngeren Geister ankläfft, oder ein matter Jammermensch, der über die gute, alte Zeit beständig flennt. (Heinrich Heine)


Die Eule nimmt genau wie du, von Jahr zu Jahr an Weisheit zu. Drum sag ich dir ins Ohr ganz leise: Du wirst nicht älter, sondern weise! (Volksgut)


Tadaaa! Hier kommt noch die Schneckenpost. Nachträglich alles Gute zum Geburtstag und ein tolles neues Lebensjahr!


Zu deinem Geburtstag wünsche ich dir, bleib gesund und fidel und noch lange hier. (Unbekannt)


Mögest du in deinem Herzen das vergangene Lebensjahr in Dankbarkeit bewahren. (Irischer Segenswunsch)


Mögen der Frühtau auf den Wiesen und der erste Sonnenstrahl der Morgensonne einen glücklichen und freundlichen Menschen antreffen. (Irischer Segenswunsch)



Mögest du wohlhabend sein und ein glückliches, langes Leben haben. (Irischer Segenswunsch)


Mögest du dir die Zeit nehmen, die stillen Wunder zu feiern, die in der lauten Welt keine Bewunderer haben. (Irischer Segenswunsch)


Mögen die Grenzen, an die du stößt, einen Weg für deine Träume offen lassen. (Irischer Segenswunsch)


Mögen dir an kalten Abenden warme Worte gesagt werden, in dunklen Nächten ein Vollmond scheinen und möge der Weg bis zu deiner Haustür eben sein. (Irischer Segenswunsch)


Mögen Zeichen an der Straße deines Lebens sein, die dir sagen, wohin du auf dem Wege bist. Mögest du die Kraft haben, die Richtung zu ändern, wenn du die alte Straße nicht mehr gehen kannst. (Irischer Segenswunsch)


Gehe deinen Weg ruhig, inmitten von Eile und Hast, und wisse, welchen Frieden die Stille zu schenken vermag. (Irischer Segenswunsch)


Mögest du immer einen Blick für das Sonnenlicht haben, das sich in deinen Fenstern spiegelt – und nicht für den Staub, der auf den Scheiben liegt. (Irischer Segenswunsch)


Möge das neue Lebensjahr gut zu dir sein. Mögen dich viele Segenswünsche erreichen. Mögest du Gemeinschaft und Freunde haben, um alle Wege des Lebens sicher zu gehen. (Irischer Segenswunsch)


Möge Gott dir viele Jahre gewähren, er weiß ganz bestimmt, dass die Erde zu wenig Engel hat und der Himmel übervoll von ihnen ist. (Irischer Segenswunsch)


Mögen Frieden und Freude deine Welt segnen und mögen alle Jahreszeiten deines Lebens dir und deinen Lieben das Beste geben. (Irischer Segenswunsch)


Möge die Straße dir entgegeneilen, möge der Wind immer in deinem Rücken sein. Möge die Sonne warm auf dein Gesicht scheinen und der Regen sanft auf deine Felder fallen. Und bis wir uns wiedersehen, halte Gott dich im Frieden seiner Hand. (Irischer Segenswunsch)


Möge das Glück es immer gut mit dir meinen, mögest du von guten Freunden umgeben sein. Möge dir jeder neue Tag eine besondere Freude bringen, die dein Leben heller macht. (Irischer Segenswunsch)

Scroll to Top