Adventssprüche

Die Adventszeit ist die Zeit der Vorfreude auf das nahende Weihnachtsfest. Besonders die Kinder werden von Tag zu Tag aufgeregter, aber natürlich freuen sich auch die Großen. Lass dich vom Weihnachtszauber anstecken und teile ihn mit deinen Lieblingsmenschen. Vielleicht mit einem passenden Adventsspruch?

Adventssprüche lustig

🎅🎅🎅

Advent, Advent,
Das Smartphone brennt.
Erst die Antenne,
dann die Tasten,
und zum Schluss
der ganze Kasten.
Ist dann auch
der Akku breit,
weißt du:
Es ist Weihnachtszeit!


Advent ist, wenn der Dachboden entrümpelt und alles in der Wohnung verteilt wird.


Advent, Advent,
ein Lichtlein brennt.
Erst eins
dann zwei
dann drei
dann vier.
Und wenn dann
noch ein Lichtlein brennt,
dann hast du
Weihnachten verpennt!


When the snow
fällt wundervoll
And the
Glühwein
schmeckt so toll.
When
Plätzchenduft
is in the air,
then you know:
Es weihnachtet sehr!


Die vier Arten, einen Weihnachtsbaum aufzustellen:
1. Schief
2. Ein bisschen schief.
3. Wenn man den Kopf schief hält, geht’s eigentlich.
4. Das muss so!


In der Adventszeit niese ich nicht wegen der Kälte, sondern wegen dem vielen Zimt!


Geldspartipp für die Adventszeit: Wer Glühwein viel zu heiß trinkt, hat gleich noch gebrannte Mandeln!


Advent, Advent,
der Christbaum brennt.
Die Tochter heult.
Die Oma kichert:
„Zum Glück sind wir
recht gut versichert!“


Schöne Adventssprüche

🎅🎅🎅

Advent ist die Zeit, wenn der Alltag von der Liebe und vom Schnee begraben wird.


In der Adventszeit werden fallende Schneeflocken und die letzten Tage des Jahres gezählt.


Wenn Reichtum am Duft der Plätzchen messbar wäre, wäre ich im Dezember der reichste Mensch der Welt.


Alle Lichter, die wir anzünden, zeugen von dem Licht, das da erschienen ist, in der Dunkelheit. (Friedrich von Bodelschwingh)


Advent, Advent,
du Herzenszeit,
bringst uns einander nah –
die Welt hält schon den Atem an
bald ist das Christkind da.


Tag du der Geburt des Herrn,
Heute bist du uns noch fern,
Aber Tannen, Engel, Fahnen
Lassen uns den Tag schon ahnen,
Und wir sehen schon den Stern.

Theodor Storm


Lied im Advent

Immer ein Lichtlein mehr
im Kranz, den wir gewunden,
dass er leuchte uns sehr
durch die dunklen Stunden.

Zwei und drei und dann vier!
Rund um den Kranz welch ein Schimmer,
und so leuchten auch wir,
und so leuchtet das Zimmer.

Und so leuchtet die Welt
langsam der Weihnacht entgegen.
Und der in Händen sie hält,
weiß um den Segen!

Matthias Claudius


Advent

Es treibt der Wind im Winterwalde
Die Flockenherde wie ein Hirt,
Und manche Tanne ahnt, wie balde
Sie fromm und lichterheilig wird,
Und lauscht hinaus. Den weißen Wegen
Streckt sie die Zweige hin – bereit,
Und wehrt dem Wind und wächst entgegen
Der einen Nacht der Herrlichkeit.

Rainer Maria Rilke


Advent, Advent,
ein Lichtlein brennt!
Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier,
dann steht das Christkind vor der Tür!

(Volksgut)


Advent feiern, heisst warten können. (Dietrich Bonhoeffer)


Die Stille ist nicht auf den Gipfeln der Berge, der Lärm nicht auf den Märkten der Städte; beides ist in den Herzen der Menschen. (Aus Indien)


Weihnachten

Liebeläutend zieht durch Kerzenhelle,
Mild, wie Wälderduft, die Weihnachtszeit
Und ein schlichtes Glück streut auf die Schwelle
Schöne Blumen der Vergangenheit.

Hand schmiegt sich an Hand im engen Kreise
Und das alte Lied von Gott und Christ
Bebt durch Seelen und verkündet leise,
Dass die kleinste Welt die grösste ist.

Joachim Ringelnatz


Wie leide ich vor Sehnsucht. Wäre es doch Weihnachten. (Hans Christian Andersen)


Nur zwischen Glaube und Vertrauen ist Frieden. (Friedrich Schiller)


Wenn die Menschen sagen, sie wollen nichts geschenkt haben, so ist es gemeiniglich ein Zeichen, dass sie etwas geschenkt haben wollen. (Georg Christoph Lichtenberg)


Der Edle sieht bei einer Gabe auf die Gesinnung des Gebers, nicht auf den Wert der Gabe. (Plutarch von Chäronea)


Ich hatt einmal gar treffliche Talente:
Goldsterne schnitzeln und die Lichter zünden
Am Weihnachtsbaum und mit der Glocke künden,
Dass man die Tür nun endlich stürmen könnte.

Paul Heyse


Nichts Größeres kann ein Mensch schenken, als sein ganzes Vertrauen. Keine Gabe erhöht so sehr den Geber und Empfänger. (Henry David Thoreau)


Die tiefste Wonne des Schenkens kann nur ein reifer Mensch auskosten, die tiefste Wonne des Beschenktwerdens nur ein Kind. (Paul Heyse)


Erst wenn der Winter sehr kalt ist, wird man gewahr, dass es immergrüne Bäume gibt. (Aus China)


Die erste Kerze soll dir sagen,
dass ich Dich über alles liebe.
Die zweite soll ans Herz dir tragen,
dass ich für immer bei dir bliebe.
Die dritte Kerze gilt den Ahnen,
die aus Erzählung man nur kennt.,
Die vierte Kerz’ soll Wege bahnen
für Künftiges. Das ist Advent.

(Unbekannt)


Sprüche zum 1. Advent – oder zum 2. oder 3. oder 4.

🎅🎅🎅

Es ist nie schöner, es sich im Sessel mit einem heißen Kakao bequem zu machen, als am 1. Advent!


Nun leuchten wieder die Adventskerzen und zaubern Freude in alle Herzen. Ich wünsche euch einen schönen 1. Advent!


Advent, Advent, es ist soweit, heut‘ beginnt die Weihnachtszeit. Viele liebe Grüße zum 1. Advent!


Ich wünsche dir einen schönen 2. Advent. Genieße die ruhigen Tage am Ende des Jahres.


Am 3. Advent werde ich sentimental, weil die meiste Schokolade vom Kalender weg ist.


Kein Grund, am 4. Advent traurig zu sein. Der Plätzchenduft bleibt noch tagelang in der Küche hängen.


Leise schweben die Flocken vom Himmel nieder. Jetzt ist sie da, die Zeit der Weihnachtslieder. Ich wünsche euch einen schönen 1. Advent.


Willst du mit dem Christkind rocken, musst du es mit Lametta locken! Viele Grüße zum 4. Advent!


➠ TIPP: Im Beitrag Weihnachtsgrüße findest du viele weitere Sprüche für Weihnachten und die Adventszeit.

Adventssprüche
Scroll to Top